Entwicklungsperspektiven für die Arealentwicklung

Von Januar bis März 2018 finden Veranstaltungen im kleineren Kreis statt − sogenannte «Fokusgruppen», zu denen engagierte Personen aus der Bevölkerung sowie Vertreter von Parteien, Kommissionen, Interessengruppen und direkt betroffene Anrainer eingeladen sind.

 

In den Fokusgruppen sollen die in den Gruppendiskussionen der 1. Beteiligungsveranstaltung vom 11. November 2017 definierten Themen vertiefter diskutiert werden. Da sich dort sieben Themen herauskristallisierten, wurde die ursprünglich geplante Anzahl Fokusgruppen von sechs auf sieben erhöht:

 

Die in den Ergebnisprotokollen vom 11.11.2017 festgehaltenen Chancen, Herausforderungen und Bedenken dienen den Fokusgruppen als Grundlage. Ziel ist ein engagierter, vertiefter Austausch zwischen Beteiligung und Varianzverfahren.

 

Bis Anfang Dezember haben sich rund 70 Personen aus der Bevölkerung für die Mitarbeit in den sieben Fokusgruppen angemeldet. Gemäss den gewünschten Prioritäten 1−3 konnten diese Personen in die verschiedenen Gruppen eingeladen werden. Tiefere Prioritäten liessen sich leider aufgrund der grossen Nachfrage und der beschränkten Teilnehmerzahl nicht berücksichtigen. An den Veranstaltungen sind zusätzlich mit dem Thema vertraute Fachleute resp. Personen aus der Projektorganisation (Gemeinde und Kanton) vertreten.

Download
Protokoll zur Fokusgruppe "Verkehr und Erschliessung" vom 10. Januar 2018
20180118_FG1_Protokoll_Verkehr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Download
Protokoll zur Fokugruppe "Anbindung Dorf" vom 17. Januar 2018
20180125_FG2_Protokoll_AnbindungDorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Protokoll zur Fokusgruppe "Nutzungsmix" vom 24. Januar 2018
20180202_FG3_Protokoll_Nutzungsmix.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Protokoll zur Fokusgruppe "Begegnung und Belebung" vom 31. Januar 2018
20180208_FG4_Protokoll_BegegnungBelebung
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB