Bewerbung


Kantonsschule rechtes Zürichseeufer

Für die Gemeinde bietet sich die historische Chance, einen öffentlichen Zugang zum Zürichsee von 1 Kilometer Länge zu erhalten.

 

«Gordischer Knoten» zwecks Nutzung und Zugänglichkeit des Areals der Chemie Uetikon wird gelöst. Der Landkauf durch die Gemeinde sichert die Mitsprache und zukünftige Gestaltung des Areals.

Kommunaler Richtplan 2010 (Auftrag Gemeinderat)

  • Festlegung von Mischnutzungen mit angemessenen Anteilen für Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen, evtl. in kleinerem Ausmass auch für Wohnen und Erholung.
  • Vermeidung von Grossläden und Fachmärkten (max. 1'000 m² Verkaufsfläche).Sicherung einer grossen Freihaltefläche im 18m-Gewässerabstand oder Teilen davon (in Verbindung mit Seeuferweg).
  • Realisierung eines Landerwerbs durch die Gemeinde, sofern dies zur Erreichung der obgenannten Ziele erforderlich ist.
  • Grosszügige Badeanlage im westlichen Teil des Areals.

Bewerbungsablauf

 

2013

 

Mai

Einladung Bildungsdirektion, geeignete Standorte für
neue Mittelschule rechter Zürichsee bezeichnen

 

Juni

Treffen von Gemeindevertretern mit Geschäftsleitung
CPH Chemie + Papier Holding AG in Perlen LU

 

August

Bewerbung CPH/Gemeinde Uetikon am See an Kanton eingereicht

 

 

2013 - 2014

 

Standortevaluation

 

 

2014

 

August

Parzelle zu gross für Kanton – Gemeinderat
beschliesst Kauf von 50 % Landanteil

 

 

2015 - 2016

 

Verhandlungen CPH – Kanton – Gemeinde

 

 

2016

 

März

Regierungsratsbeschluss Kauf Land/Standort
neue Mittelschule

 

April bis August

Vertragsverhandlungen Gemeinde – Kanton

 

August

Genehmigung Kaufvertrag durch Gemeinderat

 

September

Standortentscheid durch Kantonsrat Zürich

 

Oktober

Geplant Genehmigung Kaufvertrag durch Gemeindeversammlung