Chance Uetikon

Das frühere CU-Areal ist aufgrund seiner Lage und Grösse ein Schlüsselareal am rechten Zürichseeufer und dessen Entwicklung eine einmalige Chance. Die Gemeinde Uetikon am See und der Kanton Zürich führen bis 2021 gemeinsam eine Gebietsplanung durch, die sich mit der Sanierung, neuen Bebauung und Gestaltung des Areals der ehemaligen Chemiefabrik auseinandersetzt. Damit wollen sie das heutige Industrieareal für die künftigen öffentlichen und privaten Nutzungen vorbereiten. Die Arealentwicklung, die unter dem Namen «Chance Uetikon» läuft, schafft die rechtlichen und planerischen Voraussetzungen.


Letzte Meldungen

Uetiker Gemeindeversammlung stimmt dem kommunalen Gestaltungsplan zu

15.09.2021 - Mitteilung

Am 13. September legte der Gemeinderat den Uetikerinnen und Uetikern den kommunalen Gestaltungsplan «Lebendiges Quartier am See» zur Genehmigung vor. Der Gestaltungsplan setzt die planungsrechtlichen Grundlagen für den westlichen Teil des ehemaligen CU-Areals fest. Dabei handelt es sich um das Wohngebiet ganz im Westen sowie um den Teil der Mitte mit dem historischen Düngerbau.

Nach rund drei Stunden und einigen Diskussionen stimmte die Gemeindeversammlung dem Gestaltungsplan zu.


Wettbewerb für die Kantonsschule und die Berufsschule ausgeschrieben

10.05.2021 - Mitteilung

Das Schulareal im Osten wird Raum für rund 2000 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II bieten. Am 7. Mai publizierte das kantonale Hochbauamt den Projektwettbewerb für die Kantonsschule und die Berufsfachschule. Zum Projekt gehört auch die Passerelle, die das Areal mit dem Dorf verbindet. Gesucht werden Teams, die aus Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros sowie weiteren Fachplanern und Spezialisten bestehen. Das Siegerprojekt wird im 1. Quartal 2022 bekannt gegeben.

Artikel in der Zürichsee-Zeitung vom 7. Mai 2021 


Fachleute informierten über Sanierung des Seegrunds

02.02.2021 - Mitteilung

Am Seegrund vor dem ehemaligen CU-Areal liegen auf einer Fläche von rund 75‘000 m2 Abfallablagerungen, die mit Schwermetallen belastetet sind und entfernt werden müssen. Fachleute des kantonalen Amtes für Abfall, Wasser, Energie und Luft sowie des beauftragten Totalunternehmers orientierten am Montag, 1. Februar 2021, über das Sanierungsprojekt. 

Hier geht es zur Aufzeichnung der Informationsveranstaltung

Kurzvideos

21.01.2021

Das Areal lebt: Dank verschiedener Zwischennutzungen gibt es zahl- und abwechslungsreiche Angebote. Drei Beispiele vom Herbst 2020.


23.06.2020

Der Gemeinderat hatte die Uetikerinnen und Uetiker am 22. und 23. Juni zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, an der der kommunale Gestaltungsplan vorgestellt wurde. Insgesamt über 200 Personen nutzten die Gelegenheit, um sich zu orientieren und Fragen zu stellen.