Chance Uetikon

Die Gemeinde Uetikon am See und der Kanton Zürich führen bis 2021 gemeinsam eine Gebietsplanung durch, die sich mit der Sanierung, neuen Bebauung und Gestaltung des Areals der ehemaligen Chemiefabrik auseinandersetzt. Damit wollen sie das heutige Industrieareal für die künftigen öffentlichen und privaten Nutzungen vorbereiten. Die Arealentwicklung, die unter dem Namen «Chance Uetikon» läuft, schafft die rechtlichen und planerischen Voraussetzungen.


Letzte Meldung

Öffentlicher Teilbereich des CU-Areals wegen Umgestaltung vorübergehend geschlossen

03.04.2019 - Mitteilung

Seit 1. September 2018 ist ein Bereich im östlichen Teil des CU-Areals für die Bevölkerung öffentlich zugänglich. Auf die geplante Montage von zwei Treppen in den See wurde damals verzichtet, da zuerst eine geeignete technische Lösung gefunden werden musste.

 

Im Hinblick auf die Badesaison 2019 können die beiden Treppen nun montiert werden. Die zwei Zugänge zum See führen jeweils über einen kurzen Steg und einige Stufen ins Wasser. Diese einfachen Einstiege in den See ermöglichen, dass die Badenden zum Schwimmen direkt ins tiefe Wasser gelangen können, ohne über die grossen Steine des Blockwurfs gehen zu müssen.

 

Vorgängig wird der öffentlich zugängliche Uferbereich zweckmässig umgestaltet. Derzeit besteht die aus den Zeiten der Chemischen Fabrik stammende Fläche uneinheitlich aus asphaltierten oder steinigen Bereichen sowie Grasflächen. Neu wird der Bereich einheitlich mit einem Rundkiesbelag ausgestattet. Zudem wird der öffentlich zugängliche Bereich erweitert.

 

Die Umgestaltung des Areals wird ab Donnerstag, 4. April, 2019, durchgeführt. Für diese Arbeiten muss der öffentliche Teilbereich vorübergehend geschlossen werden. Voraussichtlich kann der Bereich vor Ostern wieder geöffnet werden.

Drohnenflug


2. Beteiligungsveranstaltung: Video vom 17. November 2018